Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Motorradfahrer aus Holzwickede in Fröndenberg verunglückt

13.04.2018
Motorradfahrer aus Holzwickede in Fröndenberg verunglückt © Daniel Specht
Der Rettungshubschrauber Christoph 8 brachte den schwer verletzten Holzwickeder. in eine Unfallklini ...

Fröndenberg/Holzwickede. In Fröndenberg hat sich am Donnerstagabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet: Ein 79-jähriger Motorradfahrer aus Holzwickede stieß frontal mit einem VW-Touran zusammen und wurde dabei so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen werden musste.

Der 79-jähriger Mann aus Holzwickede war vermutlich auf dem Weg gen Heimat, als er gegen 17.50 Uhr die Altendorfer Straße in Fröndenberg-Altendorf in Richtung Holzwickede-Opherdicke befuhr. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er in einer Kurve in den Gegenverkehr und stieß frontal einem VW-Touran zusammen, mit dem ein 56-jähriger Mann aus Dortmund Richtung Fröndenberg-Dellwig unterwegs war. Der Motorradfahrer wurde so schwer verletzt, dass er nach der Erstversorgung durch einen Notarzt mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 8“ in eine Unfallklinik geflogen werden musste – am Unfallort war zunächst nicht klar, ob er in Lebensgefahr schwebt. Der Dortmunder Pkw-Fahrer blieb indes unverletzt.

Für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten blieb die Altendorfer Straße bis etwa 19.15 Uhr gesperrt. Im Einsatz waren neben „Christoph 8“ aus Lünen auch Notarzt, Rettungswagen und die Fröndenberger Feuerwehr mit mehreren Kräften. Den Sachschaden bezifferte die Polizei mit 7500 Euro.

Kommentare


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.