Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Nach Unfall in Fahrtrichtung Dortmund

Zwei Schwerverletzte und respektlose Gaffer auf der A44

Von Kevin Kohues, 11.04.2018
Zwei Schwerverletzte und respektlose Gaffer auf der A44 © Michael Neumann
Zwei der vier beteiligten Lkw beim Unfall auf der A44 bei Unna. Foto: Neumann

Kreis Unna. Bei dem Unfall mit vier Lkw am Dienstag auf der A44 sind laut Abschlussbericht der Polizei zwei Menschen schwer verletzt worden. Für Ärger sorgte einmal mehr das respektlose Gaffen von Fahrern auf der Gegenfahrbahn.

Die Kettenreaktion, die zu dem Unfall in Fahrtrichtung Dortmund führte, wurde laut Polizei offenbar durch den Fahrer eines Muldenkippers ausgelöst, der ein Stauende vor der Anschlussstelle Unna-Ost übersehen hatte. Der 48-Jährige aus Hamm trug ebenso schwere Verletzungen davon wie ein 57-jähriger Lkw-Fahrer aus den Niederlanden, der durch den Aufprall in seinem Führerhaus eingeklemmt worden war. Die beiden Fahrer der anderen beteiligten Sattelzüge blieben unverletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 110.000 Euro.

Gaffer sorgen für zusätzlichen Stau

Neben der Sperrung der A44 in Richtung Dortmund kam es auch zu Verkehrsbehinderungen auf der Gegenfahrbahn. Verantwortlich für einen Rückstau von drei Kilometern waren Gaffer. Die Polizei schrieb laut Mitteilung „knapp 20 Anzeigen“.

Zwei Schwerverletzte und respektlose Gaffer auf der A44 © Michael Neumann
Auch das gibt es auf der Autobahn: Ein Fernsehteam filmte nach dem Lkw-Unfall auf der A 44 am MIttwo ...
Filmteam auf der Autobahn

Nichts mit den Gaffern zu tun hatte derweil ein Filmteam, das für einen Fernsehsender eine Reportage drehte. Im Mittelpunkt stand die Dokumentation der Arbeit des Abschleppdienstes

Der Unfall ereignete sich um 12.40 Uhr zwischen dem Kreuz Werl und Unna-Ost in Fahrtrichtung Dortmund, auf Höhe der Ostbürener Straße bei Unna.

Die Autobahn wurde ab dem Autobahnkreuz Werl voll gesperrt, dort wurde der Verkehr auf die A445 abgeleitet. Auf den Umleitungsstrecken kam es ebenfalls zu Staus, etwa auf der B1 in Richtung Unna.

Kommentare


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.