Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fußball

FC TuRa Bergkamen schließt die Planungen ab

13.06.2018
FC TuRa Bergkamen schließt die Planungen ab
Der Kader des FC TuRa für die kommende Saison steht.

Bergkamen.Bergkamener A-Kreisligist meldet sieben Neuzugänge.

A-Kreisligist FC TuRa Bergkamen hat die personellen Planungen für das kommende Spieljahr abgeschlossen. Mit Nico Krause und Patrick Krucinski kommen zwei Akteure vom VfL Kamen zum Nordberg. Des Weiteren werden sich Henning Schwarz (VfK Weddinghofen), Nico Nagel (SSV Mühlhausen), Tim Gotthardt (TuS Niederaden) Elyesa Dumanli, und Nils Rösener (beide FC Overberge) dem FC TuRa anschließen. Verlassen werden den Verein Dennis Jezek (beendet Laufbahn), Yassin Yilmaz und Deniz Akyol (beide Ziel unbekannt).

„Ich hoffe, dass wir auch in der nächsten Saison in der A 2 auflaufen dürfen. Dadurch, dass der TSC Kamen leider den Aufstieg in die Bezirksliga nicht geschafft hat und mit dem VfL Kamen, Kamener SC und SuS Oberaden drei sehr starke Teams dazu kommen werden, rechne ich mit einer hochinteressanten Liga. Die Zuschauer dürfen sich auf tolle Derbys freuen“, freut sich Bergkamens Übungsleiter Alexander Berger auf die Saison 2018/2019.

TuS Hemmerde stelltwieder eine Reserve

Beim TuS Hemmerde wird es erneut einige Veränderungen geben. Die Hemmerder Spieler der aktuellen ersten Mannschaft werden im Spieljahr 2018/2019 als zweite Mannschaft in der Kreisliga D an den Start gehen. So wird der TuS nach zweijähriger Abstinenz wieder eine „Reserve“ ins Rennen schicken. Als Trainer werden mit Sascha Schumann und Giuseppe Goldschmidt zwei ehemalige „Erste Mannschaft Spieler“ fungieren.

Als Abgänge vermeldet der Verein Christopher Beyer (SV Hilbeck), David Weischer (BW Büderich), Oliver Mitev und Ivan Rihtar (beide Ziel unbekannt). Über Neuzugänge schweigt sich der Verein derzeit noch aus. „Wir rechnen mit acht bis neun neuen Akteuren“, glaubt Hemmerdes Vorsitzender Dirk Berkemeyer, dass sein Team in der kommenden Serie eine starke Mannschaft stellen wird. „Das ist aber auch nötig, denn die Kreisliga A (2) wird wesentlich stärker als in den vergangenen Jahren sein“, so nochmals Berkemeyer.

Kommentare


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.