Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Unterschriftenaktion der Sonnen- und Schillerschule

Grundschüler in Massen fordern moderne Toiletten

Von Anna Gemünd, 08.06.2018
Grundschüler in Massen fordern moderne Toiletten © UDO HENNES
Den Sonnen- und Schillerschülern stinkt es: Die Toilettenanlagen ihrer Schulen sind veraltet und ein ...

Massen. Die Toilettenanlagen an der Schiller- und der Sonnenschule sind veraltet. Die Schüler setzen sich nun gemeinsam für eine Verbesserung ein.

Selbst die Prüfer, die im Rahmen der Qualitätsanalyse kürzlich vor Ort an der Schillerschule waren, sollen sich geweigert haben, die Toilettenanlage zu betreten. Das sagt eigentlich schon alles über den Zustand der Toiletten aus.

Ob die Sanierung der über 50 Jahre alten Anlage im Zuge des Neubaus einer Kita und Räumen für die OGS an der Schillerschule passiert, ist allerdings fraglich. Eine entsprechende Anfrage von Rainer Engel (CDU) in der gemeinsamen Sitzung von Schul- und Jugendhilfeausschuss am Dienstag beantwortete die Stadtverwaltung verhalten: „Mittelfristig“ sei eine Sanierung der Toiletten denkbar. Nach einer konzentrierten Aktion im Zuge des Neubaus klingt das nicht. Matthias Landsberg, Rektor der Schillerschule, sagt, dass das Thema bei der Stadt durchaus seit längerem bekannt sei: „Die Putzkräfte und Hausmeister machen da sehr viel, um die Situation zu verbessern. Aber die Anlagen sind einfach alt und bisher ist immer nur Kosmetik passiert.“

Das soll sich nun ändern und die Initiative geht von den Grundschülern selbst aus – allerdings von den Sonnenschülern. Die beklagen ebenfalls die alten Toiletten an ihrer Schule und starteten eine Unterschriftenaktion. In der Sitzung des Kinderrates hörten die Schillerschüler davon – jetzt ziehen beide Schulen an einem Strang.

Die Schillerschüler folgten dem Beispiel ihrer Mitschüler der Sonnenschule und legten Unterschriftenlisten an. Die sind seit Anfang der Woche im Umlauf. „Wir lassen das jetzt bis zum Ende der Woche laufen und sprechen uns dann mit der Sonnenschule ab, wie wir weiter vorgehen“, erzählt Lehrerin Jennifer Rabah. Die Toilettensituation sei eines der wichtigsten Themen an der Schillerschule, so Rabah. Auch im schulinternen „Schiller-Rat“ hätten Schüler das Problem immer wieder angesprochen.

Die Toiletten an der Schillerschule befinden sich außerhalb des Hauptgebäudes im Bereich des linken Schulhofes. „Die Schüler müssen immer erst nach draußen, wenn sie auf die Toiletten wollen, das ist natürlich nicht gut“, sagt Landsberg. Er kann sich vorstellen, dass die Toiletten nach einer „Rundumerneuerung“ eingehaust, sodass die Schüler trockenen Fußes den Weg zum Klo zurücklegen können.

Die Mitglieder des Jugendhilfe- und Schulausschusses hatten in ihrer gemeinsamen Sitzung am Dienstag den Bau einer dreigruppigen Kita und neuer Räume für die OGS auf dem Gelände der Schillerschule empfohlen. Das Toilettenproblem an der Schillerschule löst das allerdings nicht.

Kommentare


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.